30/10/2019

Endlich darf ich das Geheimnis lüften. Naja...so ganz stimmt das ja nicht, denn die liebe Asita Krebs, die den wuderschönen Walk in the Dawn Cardigan designt hat, hatte mir glücklicherweise die Erlaubnis erteilt, euch den Cardigan schon vorab im Podcast zeigen zu dürfen. Doch nun ist es endlich soweit und die Anleitung ist seit gestern veröffentlicht. Und das ist für mich ein perfekter Zeitpunkt, nochmal alles hier zusammenzutragen.

ANLEITUNG: Walk in the Dawn von Asita Krebs

WOLLE: Malabrigo Rios in den Farben Denim und Cereza

NADELN: 5,5mm

Der Walk in the Dawn Cardigan wird von oben nach unten als Raglan (RVO) gestrickt. Schon seit geraumer Zeit geht der Trend der Designer ja dazu über, eher die Zunahmen verteilt in der Rundpasse aufzunehmen, oder die Schulternaht ähnlich der Contiguous Methode auszuarbeiten, was mir durchaus auch sehr gefällt, aber ich mag tatsächlich den Raglan nach wie vor sehr gerne, da er zum Einen sehr einfach zu stricken ist und zum Anderen ein Nostalgie Gedanke a...

14/10/2019

... nachdem ich in den letzten Monaten mal wieder eine längere Blogpause eingelegt habe, bin ich in mich gegangen und habe mir ernsthaft überlegt, ob ich meine Webseite überhaupt noch weiterführen möchte. Denn so wie es jetzt ist, dass der Blog verwaist da liegt, macht es einfach keinen Sinn.

Aber ein Blog verlangt relativ viel Zeit und Aufwand. Und ich bin ganz ehrlich an dieser Stelle zu euch, den Wechsel von Blogger zu meinem neuen Anbieter hat mich unglaublich viele Zugriffe und Leser gekostet. Mehr als ich jemals erwartet hätte. Und dann hat man plötzlich das Gefühl gar nicht mehr gelesen zu werden. Von den fehlenden Kommentaren ganz zu schweigen.

Dieses Gefühl hat an mir genagt. Mehr als ich mir zu Beginn eingestehen wollte. Denn beim Bloggen ist ja ganz klar, das macht man nicht nur für sich selbst. Sondern für den Leser bzw Abonnenten. Für Feedback in Form von Kommentaren und Austauch und natürlich erhofft man sich eine steigende Leserzahl. Alles ein zweites Mal anzuschieben, ers...

08/04/2019

Meine neu entdeckte Sockenstrickliebe reisst nicht ab. Keine Sorge, ich stricke auch noch genügend andere Projekte, die ich euch hier bald zeigen werde, aber Socken zu stricken, macht mir plötzlich soviel Spass, dass ich beschlossen habe, für jeden Monat ein Paar Socken zu stricken. Sozusagen 12 in 2019.

Für den Monat März habe ich mich für eine ganz besondere Socken Konstruktion entschieden, bei der ich im ersten Moment gar nicht glauben konnte, dass die gut am Fuss sitzen. Ich wäre nie darauf gekommen sie zu stricken,so unglaublich unförmig sehen sie ungetragen aus.

Aber wie der Zufall es so wollte, sass meine liebe Strickfreundin Gabi beim Swiss Yarn Festival neben mir und strickte sich gerade ein Paar davon. Glaubt mir, ich konnte zunächst noch nicht mal erkennen, was sie da strickt. Aber dann zog sie sich den Socken geschwind rüber und schon war es um mich geschehen und ich habe sie zu Hause noch am gleichen Abend anschlagen müssen.

Man beginnt die Hipsulaisen Karuselli Socken nämlic...

11/03/2019

Nach den Socken, ist vor den Socken, denn ich musste direkt neue Socken anschlagen. Ich sag ja...mich hat das Socken Strick- Virus erwischt.

Wenn man auf Instagram dem Hashtag Sockenstricken folgt, kommt an einem nicht vorbei: Und zwar die ganz wundervollen Designs von Stine und Stitch, die bisher 2 sehr erfolgreiche Socken Strick Bücher veröffentlicht hat. Das Erste, das sogenannte Soxxbook, wanderte nach meinem Erfolgserlebnis mit den