01/05/2018

Meine zwei grossen Jungs sind so richtige kleine, wilde Raufbolde: Sie rennen, klettern, hüpfen und kämpfen miteinander eigentlich den lieben langen Tag (und der Jüngste versucht schon jetzt mitzumachen). Abends jedoch werden sie immer sehr verkuschelt. Da sitzen sie mit ihren Lieblingskuscheltieren im Arm bei mir, wir lassen gemeinsam den Tag Revue passieren und lesen noch eine Gute-Nacht Geschichte, bevor das Licht endgültig ausgemacht wird. 

Vor geraumer Zeit hatte ich eine Amigurumi Puppe von Lalylala gehäkelt, um die sich die beiden Grossen regelmässig vor unserem Zu-Bett-Geh Ritual stritten und so entschied ich, eine zweite Amigurumi Puppe musste her. Santino durfte sich ein Motiv auswählen, und da wir kurz zuvor "Die drei kleinen Schweinchen" gelesen hatten, fiel seine Wahl ziemlich schnell auf einen Wolf. Jedoch fand ich keine passende Anleitung, also entschied ich, ich häkele ein Kuscheltier nach meinen und natürlich nach Santinos Vorstellungen. Nicht zu gross und nicht zu klei...

04/04/2018

Endlich, endlich steigen die Temperaturen und die Sonne scheint. Geradezu ein perfekter Zeitpunkt, um dem jüngsten Sohn eine neue Übergangsjacke zu nähen. Entschieden habe ich mich für eine leicht gefütterte Steppjacke im angesagten Bomberstil, allerdings in coolem Denim Look.

Schnittmuster: Steppjacke aus dem Buch "Einfach schnittig" von Andrea Potocki

Stoffe: Aus dem Stoffladen um die Ecke

Das war bisher mit Abstand das komlizierteste Nähvergnügen, alleine das Zuschneiden hat schon über eine Stunde gedauert. Aber es hat sich gelohnt. Und ich habe wieder recht viel gelernt. So ist bspw. das Füttern von Stoffen mit aufbügelbaren Volumenvlies total easy. Und das werde ich sicherlich noch öfter machen. Die Anleitung richtet sich schon an Näherinnen mit etwas Erfahrung, da viele Schritte zusammengefasst werden, bzw. nicht allzu ausführlich erklärt werden. Nichtsdestotrotz kann man ihr sehr gut folgen und deswegen ist sie absolut empfehlenswert.

Besonders gefallen an der Anleitung haben mir di...

22/03/2018

Wer von euch mag gestrickte Zöpfe auch so gerne wie ich? Ich muss gestehen, ich stricke sie zwar nicht so gerne, da ich das Stricken mit der Zopfnadel als etwas unbequem empfinde, jedoch liebe ich einfach die Optik von Zöpfen, so das mich das Ergebnis in der Regel für die Mühen beim Stricken entschädigt. Und gerade bei Mützen darf es gerne ein bisschen mehr an Zöpfen sein, so wie bei Timeos diesjähriger Wintermütze, die ich ganz nach meinen Vorstellungen designt habe.

Anleitung: eigene

Wolle: Madelinetosh dk in Betty Drapers Blue

Nadeln: 4,5mm

Was macht für mich eine gute Wintermütze aus?

Zum Einen mag ich es, wenn die Kindermützen earflaps (kann man das auf Deutsch mit Ohrenklappen übersetzen?) haben, so dass die Ohren schön warm sind. Das mag daher kommen, dass zumindest die beiden Grossen immer wieder mit schlimmen Ohrenentzündungen, inkl. Platzen des Trommelfells zu kämpfen hatten und da ist man als Mom natürlich supervorsichtig.

Zum Anderen mag ich Bindebänder, da so die Mütze auch wirk...