04/04/2018

Endlich, endlich steigen die Temperaturen und die Sonne scheint. Geradezu ein perfekter Zeitpunkt, um dem jüngsten Sohn eine neue Übergangsjacke zu nähen. Entschieden habe ich mich für eine leicht gefütterte Steppjacke im angesagten Bomberstil, allerdings in coolem Denim Look.

Schnittmuster: Steppjacke aus dem Buch "Einfach schnittig" von Andrea Potocki

Stoffe: Aus dem Stoffladen um die Ecke

Das war bisher mit Abstand das komlizierteste Nähvergnügen, alleine das Zuschneiden hat schon über eine Stunde gedauert. Aber es hat sich gelohnt. Und ich habe wieder recht viel gelernt. So ist bspw. das Füttern von Stoffen mit aufbügelbaren Volumenvlies total easy. Und das werde ich sicherlich noch öfter machen. Die Anleitung richtet sich schon an Näherinnen mit etwas Erfahrung, da viele Schritte zusammengefasst werden, bzw. nicht allzu ausführlich erklärt werden. Nichtsdestotrotz kann man ihr sehr gut folgen und deswegen ist sie absolut empfehlenswert.

Besonders gefallen an der Anleitung haben mir di...

13/03/2018

Gerade gibt es nochmal einen Babyschub in unserem Freundeskreis, das dritte oder vierte Baby bereichert die Familien. Sehr zu meiner Freude, denn so komme ich nochmal in den Genuss und darf kleine süsse Babyjäckchen stricken.

Heute zeige ich euch den Maile Sweater, ein wundervolles Design für kleine Mädchen, dank kleiner Blumen am Bund und einer wunderschönen Blätterlacepasse an der Raglanschräge.

Anleitung: Maile Sweater von Nikki va de Car kostenlos auf englisch in der Grösse 0-3Mon

Wolle: Rosy Green Wool cheeky merino joy in der Farbe Laguna

Nadeln: 4,5mm

Die Anleitung des Maile Sweaters gibt es kostenlos auf englisch, allerdings nur in der Grösse 0-3 Monate. Da ich jedoch noch genügend Rosy Green Wolle von meinem Moonraker Tuch über hatte, habe ich mich kurzerhand für diese entschieden, zumal sie ja unglaublich weich ist. Ausserdem trägt sie das Biolabel, was für Babys empfindliche Haut sowieso nie verkehrt ist. Durch die dementsprechende Nadelstärke fällt das Jäckchen eher eine Nummer...

15/02/2018

Vor einer Woche habe ich mir einen lang gehegten Traum erfüllt...eine neue Nähmaschine! Denn bisher habe ich auf einer sehr günstigen AEG Maschine genäht, die zwar ihren Zweck erfüllt hat, echte Freude habe ich beim Nähen jedoch nie empfunden. Dafür war sie zu laut, zu rumpelig und zu unberechenbar noch dazu.

Nach wochenlanger Recherche habe ich mich schliesslich für eine Brother Innovis 55 entschieden und zumindest bisher bin ich mit meiner Wahl sehr, sehr glücklich. Was für Welten zwischen den beiden Maschinen liegen! So ein akurates Stichbild, davon konnte ich vorher nur träumen. Egal ob Geradstich, diverse Stretchstiche oder einer der zahlreichen Zierstiche, bisher hat mich jedes einzelne Ergebnis absolut überzeugt. Selbst Knöpfe habe ich schon mit ihr angenäht! Was für ein Kinderspiel. So macht das Nähen wirklich Spass! 

Und deswegen war ich jetzt auch im Nähfieber und habe Timeo 3 neue lässige Hosen genäht, alle nach dem Schnittmuster Jinx von rosarosa. Und auch wenn der Grundschni...