Get Together Wrap

29/11/2019

Selten habe ich eine Anleitung so durchgerockt beim Stricken wie den Get Together Wrap von Joji Locatelli. Defintiv eins meiner absoluten Lieblingsprojekte aus dem Jahr 2019.

Anleitung: Get together Wrap von Joji Locatelli engl.Kaufanleitung

 

via ravelry

Wolle: Frida Fuchs Mini Stränge in DK

Nadeln: 4,5mm

 

Der Get Together Wrap hat eine schöne Grundkonstruktion. Man beginnt an einem Ende und strickt zur Mitte hin und legt diese Maschen dann still. Genauso verfährt man auch mit dem zweiten Abschnitt und schliesslich verbindet man beide Teile, indem man sie in der Mitte zusammenstrickt. An den Enden entstehen dadurch so etwas wie "Zipfel", ein nettes Design Detail.

 

Ich habe die Strickanleitung als sehr abwechslungsreich empfunden, obwohl sich das Lacemuster immer wiederholt, was jedoch von Vorteil ist, da es dadurch gut merkbar war.

Ich denke das Gefühl der Abwechslung lag daran, dass die Laceabschnitte immer wieder von einigen Reihen in kraus rechts durchbrochen wurden. Und sicherlich auch an meiner Wollwahl: Denn ich habe entgegen der Anleitung kein Fingering Weight Yarn genommen, sondern handgefärbte Wolle in DK Stärke von Frida Fuchs.

 

 

Mein Mann hatte mir Weihnachten 2018 den Adventskalender geschenkt und da mir die dafür vorgesehene Anleitung so gar nicht gefallen hatte, lag die Wolle, die mehrheitlich aus Mini Skeins bestand seitdem gut abgelagert in meinem Stash. Bis Joji die Anleitung des Wraps veröffentlichte, denn schon auf den allerersten Blick wusste ich, dass die Adventskalender Färbung perfekt für den Schal geeignet ist. Und dieses Gefühl hat sich beim Stricken bestätigt. Ich mag es, wie die Farben harmonisch ineinander übergehen und durch die beiden schlichten Grautöne sehr für sich wirken können.

 

 

 

Nachdem ich mich schliesslich auf eine Farbreihenfolge festlegen konnte, war der Wrap tatsächlich in nicht mal drei Wochen Strickzeit vollendet. Ich konnte ihn einfach nicht aus der Hand legen- wollte ich doch immer wissen, wie der Schal mit der nächsten Farbe wirkt und ob das ganze so gut rauskommt, wie ich mir das vorgestellt hatte.

 

Die Anleitung ist in Joji Locatelli Marnier gut geschrieben und ebenso gut nachvollziehbar. Einzig bei dem Zusammenfügen beider Teile musste ich einmal mehr lesen und habe mir, wie immer wenn ich nicht so wirklich weiterkomme, ein paar Fotos von Projekten bei Ravelry angesehen. Und dann hat es Klick gemacht.

 

Einziges Manko des Wraps ist, dass er durch die DK Stärke relativ schwer ist. Aber für den Winter finde ich das nicht wirklich tragisch. Da mag ich es tatsächlich ganz gerne etwas Grosses um den Hals zu tragen. Und der Schal hat nach dem Waschen und Spannen eine Gesamtlänge von etwa 2,20m erreicht. Dadurch gibt es wirklich viele Tragevarianten und zudem durch die unterschiedlichen Farbverläufe auf beiden Seiten, wirkt er tatsächlich immer ein bisschen anders.

 

 

 

 

Ihr seht schon, meine Begeisterung für den Get Together Wrap lässt sich kaum verbergen. Ich freue mich auf jeden Fall jetzt sehr, ihn endlich häufiger anzulegen.

 

 

Please reload

Beliebteste Einträge

Flausch Mitts

December 6, 2019

1/10
Please reload

Folgt mir
  • Instagram Social Icon